Zu Heidi ins Heidiland

Ich bin gerne in Maienfeld. Dort ist Heidi, eigentlich ein Märchen, aber es ist vor allem eine schöne Hommage an die Kinder. Wie sich vieles mit Liebe lösen lässt, wie wichtig Freundschaften sind und die Heimat. Die Geschichte von Heidi ist vor allem in Japan populär. Wenn Japaner in die Schweiz kommen, wird das Heidiland angesteuert.

Meist sind es nur wenige Stunden im Heididorf zur Heidialm zu steigen, dazu fehlt es heute gerne an Zeit. Womöglich länger an einem Ort zu bleiben scheint ein Unding zu sein. Doch erst ein längerer Aufenthalt schafft Vertrautheit und damit Erholung.  

Unsere Reise beginnt in Zürich. Wir schauen, wie Johanna Spöri lebte. Wie war Zürich zu dieser Zeit? Wir reisen nach Bad Ragaz und stellen uns vor, wie die Schriftstellerin Menschen aus Frankfurt traf, und was diese wohl von der Schweiz wussten.

Das Heididorf wird natürlich besucht. Wir wandern auf die Alm, sprechen mit den Menschen. Einen Tag verbringen wir in der Kantonshauptstadt Chur. Übrigens sind uns noch zig weitere Ideen für eine wunderbare Privatreise in der Schweiz in den Sinn gekommen.

Wir freuen uns, Sie begrüssen und auf dieser Reise begleiten zu dürfen.